Boris Koller

Boris Koller

1969
Boris Koller geboren in Wien

1989-1994
Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien

1991
Repräsentiert als einziger Student seine Meisterschule in der Ausstellung zum 300 jährigen Bestehen der Akademie der bildenden Künste im Parlament in Wien Arik- Brauer-Preis Kollers Interesse für Norwegen wird durch einen Mitstudenten und ehemaligen Schüler
von Odd Nerdrum geschürt. Neue Sichtweisen der Malerei etablieren sich in Koller

1993
Erste Reise nach Schweden und Norwegen. Entdeckt die nordische Landschaft für sich. Ausstellungsbeteiligungen in der Städtischen Galerie in Wiener Neustadt und bei einer Ausstellung („Spiegelsprung“) der Wiener Festwochen in der Akademie der bildenden Künste.

1994
Meisterschulpreis
Diplom mit Auszeichnung

1994-1995
Gaststudium der Malerei und Lithographie an der königlichen Kunsthochschule in Stockholm.

1998
Uraufführung eines von Koller komponierten großen Orchesterliedes im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses

2000-2002
Gründung und Aufbau zweier Bewegungen für gegenständliche Malerei und Naturmalerei, die in mehrere Großausstellungen in Wien und München münden (z.B. 2000 Austria-
Center-Vienna, 2001 Vienna-Art-Center, Pasinger Kulturfabrik in München, 2000 und 2002 Naturhistorisches Museum in Wien).

2001
Uraufführung eines Orchesterwerkes Kollers im goldenen Saal des Wiener Musikvereines

2003-2004
Aufenthalt auf der nordnorwegischen Insel Senja. Koller unternimmt alleine ausgedehnte Streifzüge durch die dortige Bergwelt. In Südnorwegen entsteht aus den Eindrücken
eine Reihe von Landschaften. Mitinitiator der Kitschannuale in Norwegen

2005-2006
Portraits barocker Mumien der Gruft von St. Michael in Wien entstehen.

2006
Einzelschauen in der Galleri Brevik in Tromsø und in der Karlskrona Konsthall in Schweden.
Etabliert Werkstatt und Schauraum in München.
Erhält hausderkunst Preis für 2007 (vom Haus der Kunst in München).

Sammlungen
Werke in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen, u.a. Österreichische Galerie und Austria Tabak.
Auftrag für ein großformatiges Historiengemälde für das Naturhistorische Museum in Wien.

WEBSITE Boris Koller